Fachvorträge an der Bauen & Modernisieren 2017

Die Fachvorträge sind für das Publikum gratis.

Konferenzräume K2 und K3: Galerie, Halle 5/6

Konferenzraum K6: Galerie, Halle 7

 

Programmübersicht nach Themen (PDF)
Programmübersicht nach Tag (PDF)
 

 

Das Geheimnis einer guten Innenarchitektur

täglich, 10.15 – 11, K6 

Wie optimiere ich meine Küche, damit der Ablauf und die Küchengeräte perfekt auf meine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind und zusätzlicher Stauraum gewonnen werden kann? Das Gleiche gilt für das Bad – auch hier kann man mit einer geschickten Planung optisch viel (Stau-) Raum gewinnen. Ideal ist es, wenn all dies auch bei körperlichen Einschränkungen und im Alter tipp-top funktioniert.

Referentin: Andrea Ruepp, Inhaberin, Leitung Innenarchitektur Ruepp Schreinerei AG

 


Der Boden als Gestaltungselement

Do + Sa 11.15 – 12, Fr 16.15 - 17, So 15.15 – 16, K6
Wohlfühlambiente, Farbakzente, Raumteilung, Stilelement: Welchen Stellenwert nimmt der Bodenbelag im Wohnraum ein? Welche Materialien sind wo am richtigen Ort? Wie renoviere ich sinnvoll?

Referent: Ralph Mühlebach, Bodenlegermeister, Verband Boden Schweiz

 


Warum Wärmepumpen Öl- und Gasheizungen vom Markt drängen

täglich, 12.15 – 13.15, K6
Wirtschaftlichkeit von Wärmepumpen. Das Geld ist im eigenen Haus investiert und der Marktwert wird erhöht. Zudem sind die Investitionen steuerlich zu 100% absetzbar. Eine Wärmepumpe besitzt gegenüber fossilen Brennstoffen auch ökologische Vorteile.

Referent: Harry Grünenwald, Geschäftsführer Grünenwald AG

 


Wie plane ich meine Traumküche?

täglich, 13.30 - 15, K6

Mit Humor durch das Abenteuer Küchenbau. Sinnvoller Ablauf, richtige Auswahl der Materialien und Geräte, Kosten und mögliche Stolpersteine. Fachwissen rund um den intelligenten Küchenbau. 

Referent: Thomas Wiesmann, Geschäftsführer Wiesmann Küchen AG und Mitglied Verband küche schweiz

 


Altbauten stimmungsvoll renovieren und energetisch optimieren

Do 16 – 16.45, Fr 10.30 – 11.15, Sa 17.15 – 18,

So 13 - 13.45, K3 oder K6
Wie können Renovationen umgesetzt werden, ohne den Charakter und das Ambiente des Hauses zu gefährden? Was ist nachhaltig und substanzgerecht? Wie kann Alt und Neu eine harmonische Verbindung eingehen? Infos für Liegenschaften aus der Zeit vor 1950.

Referent: Philipp Hostettler, Architekt, Vizepräsident igaltbau 

 


Wellness & Homestyling: Zu Hause leben in Balance

Do 16.15 - 17, Sa 15.15 - 16, K6

Geht nicht – gibt’s nicht. Lassen Sie sich für Ihre schicke Wellnesszone zu Hause inspirieren. Sie erhalten massgeschneiderte Homestyling- und Konzeptideen.

Referentin: Caroline Wüest, CEO KLAFS AG und Barbara Rüttimann, Expertin Homestyling & Feng Shui

 


Kostengünstige Heizungssanierung trotz neuen Vorschriften

Fr + So 11.15 – 12, K6

Die gegenwärtig diskutierten Mustervorschriften der Kantone (MuKEn 2014) sehen in Zukunft Auflagen beim Ersatz fossiler Heizsysteme wie Öl und Gas vor. Durch vereinzelte irreführende Medienberichte sind die Besitzer von alten Heizungen etwas verunsichert, was die Zukunft für sie bringen wird. Wir klären Sie auf und beantworten Ihre Fragen!

Referent: Beat Gasser, Leiter Informationsstelle Heizöl Zürich/Innerschweiz

 


Unabhängig mit Solarstrom vom eigenen Dach

Fr 14 - 14.45, Sa 13 - 13.45, K2

Selbst produzieren. Selbst verbrauchen. Selbst speichern. Rest verkaufen
Referent: Martin Bieri, RUTZ Gruppe AG

 


Hypotheken – einfach erklärt

Fr 15 - 15.45 und Sa 11.30 - 12.15, K2

Informieren Sie sich umfassend über die wichtigsten Aspekte der Eigenheimfinanzierung – von der Erst- und Anschlussfinanzierung über die Hypothekarmodelle und Budgetierung bis zu den Fachbegriffen.

Referent: Yves Studer, Experte homegate.ch Online-Hypothek

 


Wärmepumpe + Sonnenenergie – schlüsselfertig und bequem

Fr 16 - 16.45, Sa 10.30 - 11.15, K2

Lösungen für Verwaltungen, STOWEG und Hauseigentümer. So gelingt eine zukunftsfähige Sanierung der Heizanlage. Grundlagen - Vorgehen - Beispiele.

Referent: Martin Sennhauser, Leiter Energiefachstelle und Kundenprojekte, Regionalwerke AG Baden 

 


Schlafen 2100 – Das Schlafzimmer der Zukunft, Ihre Erholungszone

Sa + So, 14 – 14.45, K2

Wieso liegen Sie nachts wach im Bett? Lassen Sie es nicht soweit kommen. Erfahren Sie mehr über Möglichkeiten und Massnahmen zum Vorbeugen.

Referent: Thomas Etter, WohnRaum

 


Kraftvolle Räume mit Feng Shui

Sa 16 – 16.45, So 11.30 – 12.15, K2

Berufsverband Feng Shui + Geomantie Schweiz

 


Forum Digitales Planen und Bauen

Fachveranstaltung mit Bauen digital Schweiz und energie-cluster.ch für Architekten, Planer, Installateure, Investoren, Immobilienfachleute und Bauinteressierte.
- BIM Building Information Modeling
- Internet of things IoT, Big data, cloud
- SmartEnergy, HomeAutomation

Programm und Anmeldung

 


Hindernisfreie Badrenovation: Ein neues Bad in 24 Stunden – wie geht das?

Do, 15.15 - 16, K6

Daniel Kühnis schildert das einzigartige Renovations-Konzept von viterma sowie den Ablauf einer barrierefreien Badsanierung. Besuchen Sie unseren Vortrag und erfahren Sie mehr über bodenebene, rutschfeste Duschböden, wegfaltbare Duschtrennwände, wasser- und kalkabweisenden Wand-Paneele und maßgefertigte Einbauten. 

Referent: Daniel Kühnis, viterma AG

 


Forum Architektur: Verdichtung – Nutzung/Umnutzung – Innovation – Energie

Fr, 14 - 16.15, K3

Veranstaltungsreihe auf Initiative der ZT Fachmessen, getragen vom Bundesamt für Energie BFE und EnergieSchweiz. Für Architektinnen und Architekten, Planer, Energiefachleute, Installateure, Vertreter öffentliche Hand, Bauherren, Investoren und Bauinteressierte.

Programm und Anmeldung

 


Auswahl von Beschichtungen mithilfe der Umwelt-Etikette

Fr 15.15 - 16, K6

Die Umwelt-Etikette der Schweizer Stiftung Farbe klassifiziert Farben, Lacke und Putze nach Umwelt- und Gebrauchsstandards, welche mit dem BAFU ausgearbeitet wurden. Die Einstufung der Produkte von A-G ist leicht verständlich. Zudem können Bauherren und Planer einfach erkennen, welche Produkte für bestimmte Vorgaben zulässig sind. Nutzen für Bauherren, Planer, Maler und Private.

Referentin: Amelie Jenni, Technisches Sekretariat Schweizer Stiftung Farbe

 


Einbruchschutz - aber richtig!

Sa, 15 - 15.45, K2

Die Experten vom VSI Verein für Sicherheitsinformationen sagen Ihnen, wo die Schwachstellen sind und geben praktische Tipps und Sicherheitsberatung von A-Z. Sie erfahren, wie Sie Ihre Fenster und Türen nachrüsten und erfolgreich und ohne unerwünschten Fehlalarm vor Einbrechern wirksam schützen.

Präsentiert vom VSI, Verein für Sicherheitsinformationen

 


Unterhalt und Modernisierung:

langfristig planen, gezielt vorgehen, umfassend profitieren

Sa 16.15 – 17, K6

Gebäudeunterhalt beinhaltet nebst Reinigung und kleinen Reparaturarbeiten auch einen Anteil an Kontrolle zum Zustand des Objekts. Checklisten helfen den Überblick nicht zu verlieren. Dank dieser Übersicht kann eine anstehende Erneuerung frühzeitig und in Ruhe geplant werden. Die Kombination von einzelnen Massnahmen führt zu günstigeren Sanierungen.

Referent: Thomas Ammann, dipl. Architekt FH, Ressortleiter Energie- und Bautechnik HEV Schweiz 

 


Welches ist der richtige Energieträger für unser Haus?

So 14.15 - 15.45, K3

Das eigene Haus mit Wärme und Strom aus erneuerbaren und einheimischen Energien versorgen – ein naheliegender und konkreter Beitrag zum Klimaschutz! Umweltwärme, Holz oder Sonne: Welcher Energieträger passt zu meinen Bedürfnissen? Welche Technologie kommt für meine Anwendungen in Frage? Gibt es Förderbeiträge? Besuchen Sie den kostenlosen Fachvortrag!

Referenten: Andreas Keel, Holzenergie Schweiz

Jürg Marti, Swissolar

Stephan Peterhans, Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz FWS

 


Solaranlagen langfristig betreiben – aber wie?

Fr, 11.30 – 12.15 und 12.45 – 13.30, K2
Solarthermie oder Photovoltaik? Wichtige Punkte zu Planung, Unterhalt und Solaranlagenchecks. Experten der SSES, die neutrale Konsumentenorganisation für Solartechnik, geben Tipps für die Praxis.
Referenten:
Dipl.-Ing. Andrea Beck, Ingenieurbüro für Energietechnik
Dipl.-Ing. HTL Urs Bühler, PV-Montagesystem ALUSTAND®

 


Stockwerkeigentum – Wohnform der Zukunft!

Organisation, Regeln und Rechte – was ist beim Kauf zu beachten?

So, 13 – 13.45, K2
Vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung müssen die Besonderheiten des schweizerischen Rechtes sowie die Vor- und Nachteile des Zusammenlebens in einer Gemeinschaft wohl überlegt werden. Der Wohnungseigentümer muss sich im Verhältnis seines Anteils nicht nur an den Unterhaltskosten der gemeinschaftlichen Bauteile, sondern auch an den Betriebskosten beteiligen.

Referent: Thomas Oberle, Jurist, HEV Schweiz 

 


Nachbarstreit - was tun?

So, 17.15 - 18, K6

Meinungsverschiedenheiten sind menschlich, gerade in den nachbarlichen Beziehungen. Wie geht der leidgeplagte Nachbar mit Kindergeschrei, Hundegebell oder streunenden Katzen um? Wie kann sich der Nachbar allenfalls zur Wehr setzen? Wie nah darf der Nachbar seine Bäume, Sträucher oder eine Grünhecke an die Grenze pflanzen? Was geschieht mit vom Nachbargrundstück herüberragenden Ästen und Stämmen? 

Referent: Thomas Oberle, Jurist, HEV Schweiz

 


Presenting Partner

Patronat

Träger

Medienpartner

Partner

Online Partner